Publikationen

im Auftrag der Internationalen Heinrich-Schütz-Gesellschaft erscheinen die folgenden Publikationen (alle im Bärenreiter-Verlag, Kassel):


Heinrich Schütz

Herausgegeben im Auftrag der Internationalen Heinrich-Schütz-Gesellschaft

Die Neue Schütz-Ausgabe ist eine quellenkritische Ausgabe für den praktischen Gebrauch und bietet unter Beachtung wissenschaftlicher Editionsgrundsätze den Notentext in moderner Schlüsselung und Notation. Sie umfasst sämtliche überlieferten Werke von Heinrich Schütz. Die Reihenfolge der Werke innerhalb der Bände und Werkgruppen lehnt sich weitgehend an die Ordnungsprinzipien des Schütz-Werke-Verzeichnisses (SWV) an, dessen Zählung durchgehend übernommen wird.

Jeder Band enthält ein ausführliches Vorwort des Herausgebers (deutsch/englisch), Faksimilewiedergaben aus den zur Edition herangezogenen Vorlagen sowie einen Kritischen Bericht

Eine Übersicht über bislang erschienen Bände finden Sie hier.


Leonhard Lechner

Herausgegeben von Konrad Ameln im Auftrag der Internationalen Heinrich-Schütz-Gesellschaft.

Mit der kritischen Ausgabe der Werke von Leonhard Lechner werden zum ersten Mal alle erhaltenen Kompositionen dieses bedeutenden deutschen Komponisten vor Heinrich Schütz zugänglich gemacht. Um den Notentext unmittelbar auch praktisch nutzen zu können, wird er in modernen Schlüsseln, verkürzten Werten und im heute üblichen Partiturbild, jedoch unter Verwendung von Mensur- statt Taktstrichen geboten.

Jeder Band enthält ein Begleitwort des Herausgebers über die musikgeschichtliche Bedeutung und Zuordnung der Werke, ferner charakteristische, in Faksimile wiedergegebene Beispiele aus dem Quellenmaterial sowie einen Kritischen Bericht.

Die Ausgabe ist abgeschlossen.

Eine Übersicht über die erschienenen Bände finden Sie hier.


Johann Hermann Schein

Im Auftrag der Internationalen Heinrich-Schütz-Gesellschaft herausgegeben von Adam Adrio, fortgeführt von Arno Forchert

Die Neue Schein-Ausgabe stellt das überlieferte Werk des Leipziger Thomaskantors der Forschung und der musikalischen Praxis nach modernen Editionsprinzipien zur Verfügung. Die Bände gliedern sich, beginnend mit den Vokalwerken, im wesentlichen nach den originalen Drucken. Der quellenkritisch erarbeitete Notentext erscheint in moderner Notation, in heute geläufigen Schlüsseln und unter Verwendung von Taktstrichen.

Jeder Band enthält ein Vorwort, das in das Werk einführt und über Quellen und Fragen der Aufführungspraxis informiert, Faksimiles aus dem Quellenbestand sowie den Kritischen Bericht.

Die Ausgabe ist abgeschlossen und umfasst 10 Bände. Eine Übersicht über die erschienen Bände finden Sie hier.

(ISSN 0174-2345)

herausgegeben von 1979 bis 1996 von Werner Breig, seit 1997 von Walter Werbeck in Verbindung mit Werner Breig, Friedhelm Krummacher und Eva Linfield.

Das Jahrbuch enthält Referate und Vorträge der Heinrich-Schütz-Tage und -Feste sowie weitere wissenschaftliche Aufsätze zur Musik von Schütz und seiner Zeit.


Acta Sagittariana

Mitteilungen der Internationalen Heinrich-Schütz-Gesellschaft e. V. mit Informationen aus dem Leben der Gesellschaft und ihrer Sektionen (deutsch/englisch/französisch).
Redaktion: Sieglinde Fröhlich

Das Schütz-Jahrbuch und die Acta Sagittariana erhalten die Mitglieder der Internationalen Heinrich Schütz-Gesellschaft als kostenlose Jahresgaben.

Aktuelle Nachrichten

Schütz-Jahrbuch Online

Seit 1979 erscheint jährlich im Auftrag der ISG das Schütz-Jahrbuch als zentrales Publikationsorgan für wissenschaftliche Beiträge zu Heinrich Schütz und seinem Umfeld. Über das Online-Angebot der SLUB (Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden) sind nun sämtliche Ausgaben des Schütz-Jahrbuchs mit einer Embargofrist von fünf Jahren frei zugänglich. Das Online-Angebot der SLUB erreichen Sie über nachfolgenden Link: Schütz-Jahrbuch Online.

Eine Übersicht über die einzelnen Artikel der Schütz-Jahrbücher 1979-2016 finden Sie hier.

Alle Nachrichten zeigen